Logo von GeoCAD-R
Impressum

GeoCAD-R

Das geodätische Berechnungsprogramm

Startseite GeoCAD-R V4 GeoCAD-R.NET Anfahrt Downloads Links Impressum Programme im Onlineshop

V 3.1.90

08. Dezember 2015
  • Diverse Bugfixes.

V 3.1.89

02. Dezember 2015
  • Diverse Bugfixes in Zusammenhang mit der Transformation.

V 3.1.88

29. November 2015
  • Gitterkreuze.
  • KM-Quadrate.
  • Transformation wieder aktiviert.
  • Diverse Bugfixes.

V 3.1.87

04. Oktober 2015
  • Kompatibilitätsprobleme mit ACAD-Versionen vor 2010 behoben.

V 3.1.86

13. September 2015
  • Anhand der Testdaten aus Mecklenburg-Vorpommern wurde die Ausgabe optimiert.
  • In der DEMO_Version sind nur noch Ausgaben für die oben verlinkten Testdaten der Länder möglich.

V 3.1.85

30. Juli 2015
  • In der Ausgabe 'Simple' (R12) wurden bei Polylinien Linien statt Bögen ausgegeben.
  • Anpassungen an Schleswig-Holstein:
    Beschriftung 'GEM' bei 'Grabloch der Bodenschätzung'.
    Pfeile an Punktnummern.
    Pfeile an Bewertungsobjekten.
  • Anpassungen an Sachsen: Beschriftung des Bau-, Raum oder Bodenrechtes.
  • Die Beschriftung der Flurstücke wurde leicht geändert.
  • Verschlüsselte Lagebezeichnungen werden bei der DXF-Ausgabe wieder korrekt aufgelöst.
  • Die Fehlerausgabe in der LOG-Datei der DXF-Ausgabe wurde verbessert.
  • Weitere Bugfixes bei der auflösung der Signaturen.

V 3.1.84

22. Juli 2015
  • Die Änderung der Schriftgrößen wurde rückgängig gemacht und ist wieder ALKIS konform. In ALKIS erfolgt die Umrechnung pt nach mm mit 0,25 statt 0,35 wie sonst üblich.
  • Die Ausgabe von Flächensignaturen, z.B. im Bereich Vegetation führte in der Praxis zu teilweise extrem großen DXF-Dateien, insbesondere bei kleinen Maßstabzahlen (wie 1:500). Mit einem speziellen Algorithmus wird diese Zahl reduziert.
  • Die Ausgabe von linienbegleitenden Signaturen, wie Zäune, Hecken, aber auch Mauern wurde erstmalig integriert.
  • Ein Fehler bei der Ausgabe von Themen wie Flurkarte (fehlende Gebäude) wurde behoben.
  • Bei der Ausgabe der Version 'Simple' (AutoCAD R12) werden wieder korrekte Layer- und Blocknamen erzeugt (Zahl der Zeichen max. 31, Großbuchstaben).

V 3.1.83

01. Juni 2015
  • Die Schriftgrößen wurden angepasst. Bisher waren sie ca. ein Drittel zu klein.
  • Der sog. 'Fußabdruck' wurde verkleinert. Das heißt, die EXE-Datei ist erheblich kleiner geworden.
  • Erstmalige Ausgabe von Flächensignaturen, z.B. im Bereich Vegetation. Dabei werden die Positionierungsregeln (AP_Darstellung) beachtet. Liniensignaturen folgen später.

V 3.1.82

11. Mai 2015
  • In der Tabelle der Flurstücke (csv) werden Zähler und Nenner in getrennten Spalten ausgegeben.
  • Der Beginn des Lebenszeitintervall wird in den Flurstückslisten ausgegeben.
  • Die Blocknamen werden nun neben dem 4-stelligen ALKIS-Schlüssel mit ihren Bedeutungen versehen.
  • Die Eingabemaske kann nun auch minimiert werden.

V 3.1.81

09. April 2015
  • Die Nutzungsarten werden nach NRW-Vorgaben (Riss) beschriftet.
  • Die Nutzungsarten werden nach sächsischen Vorgaben (Riss) beschriftet. (Diese sind ausgeschaltet!)

V 3.1.80

06. April 2015
  • Es wurde eine neue DXF-Variante 2010 eingeführt.
  • Bei der DXF-Variante 2010 werden Texte grundsätzlich als MTEXT mit weißem Texthintergrund ausgegeben. Dadurch werden die Texte besser lesbar. (Leider wurden die mehrzeiligen Atribute noch nicht fertig)
  • Das automatische Starten z.B. eines Texteditors oder Browsers, je nach Ausgabedatei, ist nun optional.
  • Die Ausgabe der Flurstücksnummer in DXF wurde gründlich überarbeitet. Es werden nun keine MTexte mehr ausgegeben. Stattdessen wird immer ein Attribut Flurstücksnummer mit "/"-Schreibweise und zusätzlich Zähler und Nenner ausgegeben. Die Sichtbarkeit wird von den ALKIS-Vorgaben für die Schreibweise gesteuert.
  • Die Layerstruktur der Bereiche Gebäude und tats. Nutzung wurde erheblich detaillierter gestaltet.
  • Die Bereich der Eigentümer in der HTML-Datei wurde übersichtlicher gestaltet.
  • Bei der Ausgabe der Flurstücke in eine CSV-Datei wurden die Koordinaten der Beschriftung ausgegeben. Bei Verweisen (Pfeil) war dies falsch.
  • Die Auswahl der Modelle wurde nicht beachtet.
  • Die Zeichnungseinheit der Zeichnung ist nun 'Meter', die Winkelangaben sind in gon mit 0-Richtung Nord und Drehrichtung im Uhrzeigersinn (geodätisch).
  • Zeichnungselemente konnten mit Strg-C nicht in die Zwischenablage kopiert werden.
  • Blöcke sind nun in X, Y und Z gleich skaliert.
  • Die Nutzungsarten werden beschriftet. Zunächt nur mit ihren Layernamen. Landesspezifische Nutzungsarten-verschlüsselungen sollen folgen.

V 3.1.79

22. Oktober 2014
  • Die Verweise - und damit Dateinamen - im miniGIS auf GemarkungFlurFlurstückFlurstücksfolge umgestellt. Dabei war ein Fehler unterlaufen.

V 3.1.78

22. September 2014
  • Die 'Art der Rechtsgemeinschaft' in den Eigentümerlisten wurde nicht ausgegeben.
  • Eine sächsische Besonderheit (keine Flur, dafür Flurstücksfolge) berücksichtigt.
  • In der 'Ausgabe der Eigentümer als CSV' wurden Verbesserungen der Spaltenzuordnung vorgenommen. Mehrfachvorkommen von Attributen sind durch '|' voneinander getrennt. Als zusätzlich Spalte wurde das vollständige, 20-stellige Flurstückskennzeichen aufgenommen.
  • Die Verweise - und damit Dateinamen - im miniGIS auf GemarkungFlurFlurstückFlurstücksfolge umgestellt.
  • Probleme beim Erkennen von Mehrfachbedeutungen von Flurstückslinien behoben.
  • Kleine Verbesserungen der Oberfläche.

V 3.1.77

24. März 2014
  • Mit der Version 3.1 werden nun auch Update-Datensätze verarbeitet. Zur Zeit werden Elemente, deren Lebenszeitintervall endet, aus dem Bestand gelöscht. Dies kann sich in zukünftigen Versionen zugunsten stichtagsbezogener Ausgaben u.ä. ändern.

V 3.0.76

15. März 2014
  • Löschdatensätze im NBA-Verfahren wurden ignoriert.

V 3.0.75

06. März 2014
  • Die 'Ausgabe nach Darstellungspriorität' funktionierte nicht mehr.

V 3.0.74

04. März 2014
  • Durch große Umbaumaßnahmen innerhalb des Programms haben sich leider ein paar Fehler eingeschlichen. Die wurden behoben.

V 3.0.73

28. Februar 2014
  • Im Flurstücksblock wird der Gemarkungsschlüssel mit ausgegeben.
  • Diverse Fehler bei den Eigentümerlisten behoben. Dies bezieht sich auf Fälle, in denen Teil-Informationen fehlten und dadurch die gesamte Ausgabe unterdückt wurde.
  • Bei der gleichzeitigen Auswahl mehrerer Dateien wurde der Ausgabepfad nicht richtig voreingestellt.
  • Bei den Adressen wird die Quelle (Grundbuch/Kataster) mit angegeben.
  • Bei der DXF-Ausgabe werden auch die Attribut-Layer in die LOG-Datei geschrieben.
  • Bei der DXF-Ausgabe werden alle erzeugten Attribute auch als Attributdefinitionen an die Blockdefinitionen angehangen.
  • neu: Für jedes Flurstück wird zusätzlich eine Fläche auf einem Layer angelegt, der nach Gemarkungsschlüssel und Flur benannt ist. Dadurch lassen sich die Zuordnungen besser visualisieren. Achtung: Diese Layer sind, wie einige andere auch, ausgeschaltet und müssen im AutoCAD-Layermanager aktiviert werden.

V 3.0.72

16. Dezember 2013
  • Beheben von Fehlern bei der Ausgabe von Gleitkommazahlen.

V 3.0.71

08. Dezember 2013

Es beginnt die Zeit, in der Erfassungsfehler behoben werden müssen.

  • Thüringen: Die Namensnummern sind anders formatiert als in den anderen Bundesländern. Dies führte zu fehlerhafter oder fehlender Eigenümerausgabe.
  • Hessen: In einem Datensatz befanden sich AP_PTO's ohne die vorgeschriebene Kennung "art". Diese stammten aus dem Jahre 2009. Datenelemente aus 2010 zeigen diesen Fehler nicht mehr. Dadurch wurden bisher neue Beschriftungsobjekte erzeugt. Dies ist nun abgestellt.
  • Baden-Württemberg: Zu einem Flurstück existieren 4 Beschriftungsobjekte, jeweils zwei in DKKM1000 und DKMM2000. Diese unterschieden sich ebenfalls im Vorhandensein der Kennung "art". Das Problem ist noch ungelöst.
  • Der Anschrieb der Punktnummern (DXF) in BW wurde auf Zähler/Nenner umgestellt.
  • Nach mehrmaligem Einlesen einer NAS-Datei über "Lese weitere NAS-Datei hinzu" wurde in den Koordinatenlisten entsprechend viele mehrfache Zeilen ausgegeben.
  • Die Option "Eigentümer strukturiert" der GIS-Extension ist wieder aktiv.

V 3.0.70

04. November 2013
  • Das Einlesen führte manchmal zum "Hängenbleiben". Ursache waren Flurstücke, die lediglich aus zwei Halbbögen oder einem Kreis bestanden. Das Ermitteln der fehlenden beschriftung führte in eine Endlosschleife.
  • Mehrmaliges Einlesen von Dateien, auch der gleichen Datei, führte zu überzählicgen Bescjriftungselementen, teilweise weit außerhalb der eigentlichen Zeichnung.
  • Änderung der Benutzeroberfläche: Es genügt nun für die DXF-Ausgabe, die Version anzugeben. Dies wird durch "Ausgrauen" der Optionen sichtbar gemacht. Bei der bisherigen Form wurde "überraschenderweise" manchmal keine DXF-Datei erzeugt.
  • In der Eigentümerliste wurde bei "Lage" ein "und"eingefügt.
  • Die Eigentümer waren nicht nach Namensnumer sortiert.
  • Die Ausgabe der Liste der Layer und Blöcke in der LOG-Datei war nach der Geschwindigkeits-Optimierung nicht mehr alphabetisch.

V 3.0.69

20. Oktober 2013
  • Zurückgezogen.

V 3.0.68

14. Oktober 2013
  • Zurückgezogen.

V 3.0.67

15. September 2013
  • Unter 'Eigentümer' ist eine neue Liste definiert worden: Hausnummern. Hier werden die Lagebezeichnungen mit Hausnummern samt ihren Koordinaten ausgegeben, um eine Verknüpfung zu Adressdatenbanken zu ermöglichen.
  • Die Dateinamen der Eigentümerlisten beginnen nun mit dem Typ der Liste. Dadurch wird eine bessere Identifizierung im Dateiexplorer ermöglicht. Dies wird für die nächste Version auch für die Koordinatenlisten so sein.
  • Das Einlesen wurde noch einmal erheblich beschleunigt. Insbesondere die sog. Abschlussaktion ist deutlich kürzer.
  • Die DXF-Ausgabe ist ebenfalls erheblich beschleunigt worden. Nachteil zur Zeit ist die nicht alphabetisch sortierte Layerliste. Dies wird in Kürze behoben.

V 3.0.66

01. September 2013
  • In den Eigentümerlisten wird auch das Geburtsdatum ausgegeben.
  • In den Eigentümerlisten wird bei der Lagebezeichnung der Straßenschlüssel ausgegeben.
  • Bei der Ausgabe der Koordinatenliste mit einem zweiten Koordinatensystem wird (für NRW) auch die genaue Bezeichnung des ALKIS-Systems ausgegeben. Das ALK-System wird bei Bedarf dem Datenelement "Hinweis" entnommen.

V 3.0.65

18. August 2013
  • Die Option "Vorgabedateiname" ist jetzt aktiv. Damit ist die letzte Stufe vor dem Batchbetrieb erreicht.
  • Die Punktliste "einfach" erzeugte bei Addition von zwei Ziffern Sternchen.

V 3.0.64

11. August 2013
  • Eine neu gestaltete Oberfläche vereinfacht die Bedienung.

Letzte Änderung am 14. Februar 2018 Valid HTML 4.01 Strict CSS ist valide!